Ölfilter und Mantelrohr bei den 2V's



Ölnebel?

  • Oktober 2006: beim Ölwechsel fiel mir zuerst auf, daß unterhalb des Ölfilterdeckels, und dann weiter auf der rechten Seite der Ölwannendichtung, recht deutlicher Öl"nebel"  zu finden war. Bis hinten zur Ablaßschraube, wo sogar ein Tropfen hing. Hatte neulich noch die Ölwannenschrauben nachgezogen, vorschriftsmäßig mir Drehmomentschlüssel. Hmm - Dichtung trotzdem gequetscht...?
  • Als ich dann den Ölfilterdeckel ab hatte, fiel mir auf, daß der weiße O-Ring nur sehr wenig eckig verformt war, weniger als bei den letzen Malen, wo er deutlich eckig zum Vorschein kam.
  • Möglicherweise ist bei meiner Q dasselbe passiert wie bei einigen anderen. Zitat: "Das Mantelrohr hat sich gesetzt, der Abstand von der Dichtfläche am Motor bis zur flachen Fläche am Bund des Mantelrohres (http://www.hpn.de/pdf/thermostat2.pdf) beträgt jetzt 4.2 mm !" Dummerweise habe ich selbst zuvor nie den Abstand des Mantelrohrs gemessen, und kann also nicht sagen, ob dieser sich verändert hat.
  • Habe jedenfalls jetzt auch das erste Mal die mitgelieferte Stahlscheibe untergelegt.
  • Fazit: beobachten und messen!

Ölfilter

  • es gibt für die 2-Ventiler (an dieser Stelle wird nur die Paralever-Generation betrachtet) unterschiedliche Ölfilter, je nachdem, ob ein Ölkühler vorhanden ist oder nicht.
ohne Ölkühler: Länge ca. 119mm,
rechteckiger Gummiring an beiden Enden
mit Ölkühler: Länge ca. 134 mm,
ein Gummiring an der Innenseite (vom Deckel weg)
BMW Nr. 11 00 9 056 145: zweiteilig BMW  Nr. 11 00 9 056 146: zweiteilig
Mahle OX 37: zweiteilig, BMW Nr. 11 42 1 337 570 Mahle OX 36 = BMW Nr. 11 42 1 337 575
Mahle OX 35 (07512338): einteilig, BMW Nr. 11 42 1 337 198 BMW  Nr. 11 42 1 335 385
Knecht OX 35 (07788789): einteilig  

Die Sache mit dem Ölfilter-Mantelrohr oder: der "2000-Dollar-O-Ring" ...

  • ... oder auch "the $2k O-ring" - so wird diese Angelegenheit in den englischsprachigen Foren beschrieben. Nur kurz die Problematik:
    • wenn sich das Ölfilter-Mantelrohr im Motorgehäuse nachträglich "setzt" (denn es wird nur mit Preßpassung eingesetzt, nicht gegen einen "Anschlag"), dann wird der weiße O-Ring am Ölfilter zu wenig unter Druck gesetzt, und dichtet nicht ab.
    • Folge davon: Zusammenbruch des Öldrucks, was typischerweise ~2000$ Reparaturkosten verursacht ...

... und was es damit auf sich hat

  • Maße des O-Rings: 44x4 mm, d.h. 4 mm Schnur-Durchmesser
  • um seinen Job richtig zu tun, braucht dieser O-Ring "Vorspannung": ein guter Daumenwert für die korrekte Vorspannung eines O-Ringes sind - je nach Material - 10-20% des Durchmessers, das sind in diesem Fall also ca. 0,3 - 0,5 mm, um die er bei der Montage zusammengepreßt werden muß.
  • Entscheidend hierfür ist das Maß von der Dichtfläche am Motorgehäuse bis zur Oberkante des "Mantelrohres", in dem der Ölfilter sitzt: idealerweise 3,4 bis 3,7 mm - diese Tiefe sollte bei jedem Ölwechsel nachgemessen werden
  • Wenn der weiße O-Ring beim Ölwechsel sichtbar "geplättet" rauskommt, dann paßt es.
  • ist der Ring "sehr platt" (Maß kleiner 3,3 mm - ist aber bei Motoren ab 1988 nicht zu erwarten), sollte man zusätzlich die Papierdichtung verwenden, sonst nicht!
  • ist der Ring hingegen nicht geplättet, muß man eine oder mehrere der Stahlscheiben unterlegen, um die Vorspannung (über Verringerung des Abstandes von der Dichtfläche am Motorgehäuse bis zur Oberkante des "Mantelrohres") zu erhöhen. Diese Metallringe gehören unter den O-Ring auf's Mantelrohr.
  • ein paar Bilder davon von Anton Largiader (auf seiner Seite finden sich auch genaue Berechnungen dazu):
    é Hier sieht man das Fußende des Mantelrohres und wo es in das Motorgehäuse eingesetzt wird. Hier ist übrigens das "kurze" Innenrohr abgebildet, so wie es Motoren ohne Ölfilter haben. Das "lange" ist etwa 140 mm lang

    Weiterhin sieht man unten links 2 speziell angefertigte Scheiben, welche man beim erneuten Einsetzen des Mantelrohres in den Stutzen im Motorgehäuse einlegen kann, um das nachträgliche "Setzen" zu vermeiden. Hier hat BMW gespart ...


    é das Ölfilter-Mantelrohr ab 1980 ist am Ende umgebördelt, so daß eine Dichtfläche von ca. 3,2 mm Sitzbreite resultiert. é hier ein Schaubild mit allen Komponenten, sowie die Funktion des ganzen (Hier im Fall "mit Ölkühler", aber für "ohne Ölkühler ist dies genauso). Das "alte" Mantelrohr vor 1980 wies keine Bördelung auf. Bei diesem muß man eine der im originalen Ölfilter-Paket enthaltenen Scheiben unterlegen, damit der O-Ring nicht vom nur ~1mm dicken Rohr "eingeschnitten" wird und "ausweicht".
    Werden nun die Filterdeckel-Schrauben angezogen, wird der O-Ring zu einem "Rechteck-Ring" zusammengequetscht und dichtet ab.
  • was ist nun in der Praxis zu beachten?
    • das "Stichmaß" für den O-Ring muß 3,0 bis 3,6 mm betragen. Ist es größer, sind entsprechend Scheiben einzulegen. Ist es kleiner (unwahrscheinlich), ist die Papierdichtung zu verwenden, um dahin zu kommen. Man kann auch beides kombinieren.
    • dazu eine Tabelle von Anton:
      Canister depth
      (mm)
      Shim optional (round edge)
      (1980-1996)
      Shim required (sharp edge)
      (before 1980)
      Gasket
      (adds 0.45mm)
      Shims
      (removes 0.3mm)
      Resulting
      Groove depth
      Gasket Shims Depth
      2.9 Yes 0 3.35 Yes 1 3.05
      3.0 Yes 0 3.45 Yes 1 3.15
      3.1 No 0 3.1 Yes 1 3.25
      3.2 No 0 3.2 Yes 1 3.35
      3.3 No 0 3.3 Yes 1 3.45
      3.4 No 0 3.4 No 1 3.1
      3.5 No 1 3.2

      ï Same

      3.6 No 1 3.3
      3.7 No 1 3.4
      3.8 No 2 3.2
      3.9 No 2 3.3
  • sollte nun bei einem Motor sich das Mantelrohr sehr stark gesetzt haben (Stichmaß größer als ~4,2 mm, so daß man mehr als 3 Scheiben bräuchte), dann muß man entweder das Mantelrohr neu einsetzen (hoher Aufwand), oder aber man fräst den Filterdeckel entsprechend an der Sitzfläche ab, daß er weiter hineinreicht.
  • mehr dazu in meinen "Q-Tips".

Erfahrungsbericht bezüglich Öldruckverlust:

I have a lipped canister on my 92 GSPD and to complicate things a bit further, mine measures 4.3mm at 3 o'clock and 4.6mm at 9 o'clock. I use 4 shims with no cover gasket (of course). Based on computations (using the 4.3mm depth), I should get the o-ring squashed to 22.5%.

To provide some data which might prove useful to some, I installed an oil pressure gauge with a 0.5-bar switch for the idiot light for that extra margin of safety (vs the usual 0.2-bar BMW switch). These are the readings I got:

  • With 1 shim
    • 40 psi with cold engine at idle speed 30 psi at operating temp, 4500 rpm 3 psi at operating temp, idle speed
  • With 4 shims
    • Over 80 psi with cold engine at idle speed (only have an 80 psi gauge) 65 psi at operating temp, 4500 rpm 12 psi at operating temp, idle speed

During very hot days, I used to get the oil lamp to flicker with the old 0.2 bar oil switch. Now, it doesn't flicker even with the higher 0.5 bar switch installed. Peace of mind is what all these got for me.

Öldruckmesser:

Parts list (for GSPD):

  1. 5-bar (or 80 psi) VDO gauge (52 mm). I get more resolution on the lower gauge. The 100 psi gauge is OK too but getting a matching switch with the proper threads might be a challenge. The 150 psi gauge is alright only for seeing pressure with engine cold (way over 80 psi). But with engine hot, one will get maybe a 80 psi max reading. Bought new $2 off eBay
  2. Matching VDO pressure switch (same psi rating and resistance as the chosen gauge). Get the dual-pole type so your idiot lamp still works as well. New off eBay $15. My set-up entailed a separate grounding for the switch. Note that the bulky VDO senders would not fit when directly installed vice the original BMW switch. There would be some interference with the shifter.
  3. High pressure oil hose (length dependent on mounting location of switch) crimped with M12 x 1.5 coarse thread fitting engine-side, and same female fitting switch-side depending on switch's thread spec.
  4. Bit of wiring for a switched connection to ignition ON position. Lighting tapped to light switch. Easy...
  5. Generic gauge holder/cup, 52 mm.

Many of the above are available at e-gauges.com which will give you a good idea of what you need and pricing.

You can see the oil hose/fitting coming off the engine side (under the head).

   
   
 
   

 

---inhaltsverzeichnis ok 16.11.2014---